Wir bedanken uns herzlich bei

der VR Bank Heilbronn Schwäbisch Hall eG

VR Bank spendet 2.000 Euro an den Bezirksimkerverein Gaildorf

Presse-Information Heilbronn/Schwäbisch Hall, im Juni 2024

VR Bank spendet 128.200 Euro

Heilbronn/Schwäbisch Hall, 27. Juni 2024 Region „Ein Stück Heimat“ – unter diesem Motto hat die VR Bank Heilbronn Schwäbisch Hall eG auf Ihren Spendenübergabeveranstaltungen in Schwäbisch Hall (am 25.06.2024) und in Heilbronn (am 27.06.2024) insgesamt 128.200 Euro Spendengelder an 106 Vereine vergeben. „Soziales Engagement ist der VR Bank eine Herzensangelegenheit.“ sagt Eberhard Spies, Vorstandsvorsitzender der VR Bank. „Für ein aktives und gelungenes Miteinander unterstützen wir viele örtliche Vereine, Kirchen oder gemeinnützige Einrichtungen. Wir fördern Ausbildung, Hochschulen und weitere Einrichtungen. Dabei legen wir großen Wert auf eine breite Streuung, versuchen, die vorhandenen Gelder so gerecht wie möglich auf die Anfrager zu verteilen.“ So gibt es in der Regel wenig sehr große Beträge, die vergeben werden. Die Spendengelder kommen zum einen aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens, zum anderen aus der VR Bank Heilbronn Schwäbisch Hall Stiftung. Die VR Bank sieht sich als „Bank der Regionen“. „Wir möchten dazu beitragen, dass unsere Region attraktiv und lebenswert ist.“ betont Eberhard Spies, „Unsere Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter leben hier und sollen sich hier wohlfühlen! Das ist unser Antrieb, wenn wir Vereine und Institutionen in der Region unterstützen.“ Das soziale Engagement der VR Bank betrug 2023 1.4 Mio €. Unterstützt wurden insgesamt 586 Vereine und Institutionen aus eigenen Spendenmitteln der Bank, dem Zweckertrag des VR-GewinnSparens, der VR Bank Heilbronn Schwäbisch Hall Stiftung, durch Sponsorenengagements und Dauerwerbevereinbarungen mit Vereinen und Institutionen. Auch große gesellschaftliche Veranstaltungen wurden berücksichtigt, wie z.B. aktuell der VR Bank Triathlon und das Lichterfest in Heilbronn, sowie der Dreikönigslauf in Schwäbisch Hall und das ADAC Moto Cross in Gaildorf.

Die nächste Spendenübergabe findet im Dezember unter dem Motto „Spenden statt Schenken“ statt. Vereine, Organisationen und Institutionen können bei der VR Bank einen Förderantrag stellen, in dem sie ihr Projekt kurz beschreiben und sich an folgenden Kriterien orientieren: regionaler Bezug, hohe Solidität, hohe Qualität und Wirkung für die Bevölkerung oder die kulturellen und wissenschaftlichen Einrichtungen in der Region. Die VR Bank Heilbronn Schwäbisch Hall eG ist mit 108.000 Mitgliedern sowie 180.000 Kunden eine der größten Genossenschaftsbanken in der Region. Seit 1857 ist die Bank mit derzeit 31 Geschäftsstellen vertreten und beschäftigt gut 600 Mitarbeiter, davon rund 60 Auszubildende. Die Bilanzsummer der Bank beträgt aktuell 5.044 Millionen Euro.

Beton Röser GmbH + Co. KG für die Sachspende

 

Die Firma Beton Röser GmbH + Co. KG in Mittelfischach (Beton Röser GmbH + Co. KG (beton-roeser.de))

spendete im März für die Fundamentarbeiten unseres Werbeschaukastens

Frischbeton und KG-Rohre.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Unterstützung unseres Vereines bei Familie Röser und allen Helfern.

 

Netze BW für die Geldspende

Netze BW-Aktion unterstützt Vereine
Spende für Bezirksimkerverein Gaildorf e. V.

 

Gaildorf. Grund zur Freude hatte dieser Tage Kurt Schukraft vom Bezirksimkerverein Gaildorf e. V..: Die Aktion „Mail statt Brief“ der Netze BW brachte einen unerwarteten Betrag von 1.313,00 Euro in die Vereinskasse. Die Netze BW verfolgt mit dieser Aktion das Ziel, möglichst viele ihrer Kund*innen per E-Mail, statt per Brief über die anstehende Ablesung ihrer Stromzählerstände informieren zu können. Die eingesparten Kosten werden als Spende an lokale gemeinnützige Organisationen weitergegeben, wie in diesem Fall an den Bezirksimkerverein Gaildorf e. V.. Die Kommunikation auf elektronischem Weg hat gleich mehrere Vorteile: Zum einen ist dies für beide Seiten die unkomplizierteste und schnellste Variante. Zum anderen werden dadurch Papierverbrauch und CO2-Ausstoß reduziert.

Bernd Faska, Kommunalberater  der Netze BW, betont: „Mit Digitalisierung Mehrwerte für die Menschen in der Region schaffen – dass dies funktioniert, haben unsere Mitmach-Aktionen der letzten fünf Jahre gezeigt: Durch Online-Zählerstandsmeldungen und den Versand von Ableseaufforderungen per E-Mail statt per Brief konnten wir bereits über 2.600 Organisationen und Vereine unterstützen. Wir freuen uns, dass in diesem Jahr der Bezirksimkerverein Gaildorf e. V. als Spendenempfänger ausgewählt wurde.

Die Erste Beigeordnete Tanja Ritter freut sich über die Aktion, die die örtlichen Vereine unterstützt. „Vereinsarbeit zu unterstützen, ist eine wichtige Aufgabe der Stadt Gaildorf. Die Spende der Netze BW hilft darüber hinaus, das Engagement zu unterstützen und zum Erfolg der Vereine beizutragen“. Darüber hinaus helfen Vereine, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Die Aktion, auf elektronische Benachrichtigung umzusteigen, hilft dabei doppelt: eine einfache Ablesemöglichkeit und gleichzeitig die Unterstützung der Gaildorfer Vereine.

Um künftig elektronisch Post vom Netzbetreiber zu bekommen, können Kund*innen auf der Homepage der Netze BW unter „Zählerstandseingabe“ einfach ihre E-Mail-Adresse angeben und der Nutzung zustimmen. Die Zustimmung ist aufgrund gesetzlicher Bestimmungen erforderlich.

 

Informationen unter: https://www.netze-bw.de/portoaktion